Blenda - eine Wikingerin

Blenda ist die Heldin einer schwedischen Legende (Blendasägnen) von Småland. Blenda führte die Landfrauen von Värend in einem Angriff auf eine plündernde dänische Armee und vernichtet die Eindringlinge.

wann? etwa 500 bis 750 v. Chr. ...................... wo? Dänemark

wie?

Nach der Legende, fanden die Ereignisse in der Zeit von Alle  König der Geats (AS AELLA)statt, wenn dieser König die Geats in einem Angriff gegen Norwegen führte. König Alle hatten nicht nur die West-Geats, sondern auch die Süd Geats (oder Reiten Geats) von Småland gemarshallt, und so viele Männer hatten Norwegen verlassen, dass die Region praktisch wehrlos war.


Als die Dänen von der prekären Småländischen Situation erfuhren, nutzten sie es und griff die wehrlosen kleinen Länder an. Blenda war eine Frau von edler Abstammung in der Konga Hundred und sie entschied sich das feurige Kreuz zu senden, und alle Frauen in Hunderten von Konga, Albo, Kinnevald, Norrvidinge und Uppvidinge zu sammeln . Die Frauen Armeen versammelten sich auf dem Brávellir , das nach Tradition im småländischen Värend und nicht in Östergötland liegt.


Die Frauen näherte sich den Dänen und erzählten ihnen, wie sehr sie von den dänischen Männer beeindruckt waren. Sie luden die Männer zu einem Festmahl, wo sie mit Speise und Trank mit versehen wurden. Nach einem langen Abend, ald die dänischen Krieger eingeschlafen waren tötetem die Frauen jeden einzelnen von ihnen mit Äxten und Stäben.


Als König Alle zurückkehrte, verlieh er den Frauen neue Rechte . Sie erlangten gleiches Erbrecht wie ihre Brüdern und Ehemänner, das Recht stets einen Gürtel um ihre Taillen zu tragen, als Zeichen der ewigen Wachsamkeit, das Recht die Trommel bei Hochzeiten zu schlagen und so weiter . Die fünf hundert wurden in das Land des Värend, das  "Verteidigung" bedeutet  eingebunden, da es ein Bollwerk für Geatland war. Blenda 's Dorf hieß Värnslanda und ein Ort nahe dem Schlachtfeld hieß Bländinge. - Wikipedia

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Blenda

http://www.badassoftheweek.com/blenda.html

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0