"Frauen machen Geschichte" stellt Frauen der Vorgeschichte vor, aus der Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit und der Antike, die entscheidend zur Geschichte der Menschheit beigetragen haben.

Beiträge die Frauen aus der Vorgeschichte (bis ca. 600 n.Chr) vorstellen, sind erwünscht. Wenn möglich bitte dieses Format verwenden

 

So

21

Aug

2016

Göttinnen Zeitlinie - Goddess Timeline

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

07

Nov

2015

Die religiöse und wirtschaftliche Macht der Frauen von Kreta in der Bronzezeit

In der Ägäis, auf dem griechischen Festland, in Kleinasien und in Ägypten und sogar im Industal des vorvedischen Indien bezeugen Funde den Einfluss der Minoer/innen in der Bronzezeit, sowie deren Handelsmacht. Bis heute hat man vier Paläste, mehrere Städte und Kult Orte gefunden und ausgegrabenen. Hier fanden sich sehr gut erhaltene Figuren, Wandmalereien, Keramiken, Siegelringe etc. auf denen fast ausschließlich Natur und stolze, selbstbewusste Frauen abgebildet sind. Sie verweisen auf die Rollen, die Frauen in jener Gesellschaft innehatten.

 

0 Kommentare

Sa

07

Nov

2015

Vortrag: Geheimnisvolle Weiblichkeit in der Kykladenkultur der Bronzezeit

 

Die Kykladen-Inseln im ägäischen Meer beherbergten eine der ältesten Kulturen Europas. Ihre einzigartigen Figuren, die "Kykladenidole", wirken mysteriös und ästhetisch anziehend, ja fast vertraut. Vielleicht auch weil Künstler wie Picasso diese 5000 Jahre alten weiblichen Figuren als Vorbild für ihre Kunstwerke nahmen?

Was war das für eine Kultur?

 

Was bedeuteten die Figuren ursprünglich?

 

Was erzählen uns die über 1.600 gefundenen weiblichen Idole aus weißem Marmor über die wichtige Rolle der Frauen in der frühen Bronzezeit?

 

 

 

0 Kommentare

Fr

15

Aug

2014

Die Schamanin von Dürrenberg

M. Dashu von SuppressedHistoriesArchives: "Schamanin von Bad Dürrenberg, mit rekonstruierten Insignien"
M. Dashu von SuppressedHistoriesArchives: "Schamanin von Bad Dürrenberg, mit rekonstruierten Insignien"
Vor rund 8000 Jahren wurde eine Schamanin im heutigen Bad Dürrenburg, Deutschland begraben. Sie wurde ehrfurchtsvoll mit einer 30 cm dicken Schicht aus rotem Ocker bedeckt. Sie humpelte wahrscheinlich aufgrund einer Unregelmäßigkeit in ihrem ersten Halswirbel.

Ihre Insignien: eine Kopfbedeckung mit zwei Hirschgeweihen, mehrere Wildschwein-Stoßzähne, 16 Hirsch Schneidezähne, 3 Schildkrötenpanzer, 2 Kranich Knochen, und eine Vielzahl von Schalen, Nadeln, Messern und Mikroklingen. 120 Süßwassermuscheln; und Nähnadeln aus
Knochen, Messer aus Feuerstein, eine Geweih Hacke, und ein Kran-Knochenbehälter mit 31 Microlithen.
 

Die Schamanin von Dürrenberg ist die älteste bekannte Bestattung in Sachsen-Anhalt.

 

Schamanin von Dürrenberg

mehr lesen 0 Kommentare

Do

08

Mai

2014

Maltesische Frau vor 5.600 Jahren

Eine virtuelle 3D-Rekonstruktion des Gesichtes einer Frau basierend auf einem der prähistorischen Schädel der im Xagħra Steinkreis gefunden wurde. Photos: Darrin Zammit Lupi ...Frauen machen Geschichte
Eine virtuelle 3D-Rekonstruktion des Gesichtes einer Frau basierend auf einem der prähistorischen Schädel der im Xagħra Steinkreis gefunden wurde. Photos: Darrin Zammit Lupi ...Frauen machen Geschichte

Die Tatsache, dass die meisten der auf Malta gefundenen neolithischen Skulpturen eindeutig weiblichen Geschlechts sind, führte zur Annahme, dass Frauen eine bedeutende Rolle in der Gesellschaft hatten.

 

Während der Endphase der Jungsteinzeit wurden auf Gozo sechs und auf Malta 22 große Tempel errichtet. Die Tempelphase dauerte von etwa 3.800 vuZ bis 2.500 vuZ, also über 1.000 Jahre. Die Tempel wurden von einem Volk errichtet, welches vor etwa 8.000 bis vor 6.000 Jahren vermutlich von Sizilien aus den Archipel erreichte.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

22

Jan

2014

Venus von Willendorf

Die Venus von Willendorf ist eine Venusfigurine aus der jüngeren Altsteinzeit, dem Gravettien, und ist als Österreichs bekanntestes Fundstück heute im Naturhistorischen Museum in Wien zu sehen.

Die Figur stellt eine Frau dar. Die Darstellung ist derart realistisch, dass eine Erfindung als ausgeschlossen gilt. Farbreste zeigen, dass die Skulptur ursprünglich mit Rötel bedeckt war.

Sogenannte "Venusfiguren", nackte, aufrechtstehende Frauen, mit rotem Ocker gefärbt,  erzeugt um in den Boden gesteckt zu werden, sind eine ungebrochene, künstlerische und symbolische Tradition des eurasischen Kontinents, die mindestens 30,000 Jahre andauerte (von 40.000-10.000 v. Chr.). 

  

INFO RAPID

mehr lesen 0 Kommentare

So

03

Nov

2013

Themistoclea - Lehrerin von Pythagoras - Priesterin von Delphi

Themistoclea  war eine Priesterin von Delphi, einem bekannten Tempel in Griechenland. Nach den erhaltenen Quellen war sie Pythagoras' Lehrerin, der oft als "Vater der Philosophie" bezeichnet wird.

 

Info Rapid

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

09

Okt

2013

Enheduanna - erste namentlich bekannte Autorin

En-Hedu-Ana wurde als die wichtigste religiöse Person ihrer Zeit verehrt.

 

Enheduanna ist die älteste namentlich bekannte Autor/in der Geschichte. Sie schrieb die ersten Texte, die einer Person zugeordnet werden können. Sie ist die erste Autorin mit einem Namen, persönlichen Umständen, in ihrer eigenen Entität als Person.

 

Sie war Hohe-Priesterin während der Herrschaft von Sargon von Akkad (Sargon der Große). Während Sargon von Akkad die beiden Stadtstaaten Sumer und Akkad vereinigte und das erste Imperium der Geschichte vom persischen Golf bis zum Mittelmeer eroberte, verschmolz Enheduanna die sumerischen mit den akkadischen Göttern, um dem neuen Reich die benötigte Stabilität zu geben.


hier weiterlesen zu ......The Role of Women in Ancient Sumer

 

INFO RAPID  ENHEDUANNA

mehr lesen 1 Kommentare

Do

12

Sep

2013

Königin Puabi

Puabi  war eine sumerische Königin, die auf dem Königsfriedhof von Ur begraben wurde. Sie wird allgemein als "Königin" bezeichnet, aber ihr Status ist etwas umstritten. Mehrere Rollsiegel in ihr Grab identifizieren sie durch den Titel "nin" oder "Eresh", ein sumerisches Wort, das eine Königin oder eine Priesterin bezeichnen kann.


In frühen Mesopotamien wurden Frauen, auch Elite Frauen, in der Regel in Bezug auf ihre Ehemänner genannt. Die Tatsache, dass Puabi ohne die Erwähnung ihres Mannes identifiziert wird, kann darauf hindeuten, dass sie Königin in ihrem eigenen Recht war. Wenn dieszutrifft, herrschte sie wahrscheinlich vor der ersten Dynastie von Ur.

 

Dass Puabi, die selbst semitisch, akkadischer Herkunft war, dennoch eine wichtige Persönlichkeit bei den Sumerern war, zeigt ein hohes Maß an kulturellem Austausch und Einfluss zwischen den Sumerern und ihre semitischen Nachbarn.


hier weiterlesen zu ......The Role of Women in Ancient Sumer

 

Königin Puabi - InfoRapid

mehr lesen 0 Kommentare

So

11

Aug

2013

Puduhepa - Großkönigin der Hethiter

Siegel von Königin Puduhepa auf dem Friedensvertrag zwischen den Ägyptern und Hethitern
Siegel von Königin Puduhepa auf dem Friedensvertrag zwischen den Ägyptern und Hethitern

 

 

Puduhepa war eine hethitische Königin, eine Tawananna - sie war verheiratet mit König Hattusili III und ist bekannt als "eine der einflussreichsten Frauen aus dem Alten Orient ."

  

Großkönigin Puduhepa und Großkönig Hatusilli III besiegelten gemeinsam mit Pharao Ramses II, den ersten völkerrechtlichen Friedensvertrag der Menschheitsgeschichte, zwischen den Großmächten Ägypten und Hethitern.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

25

Mai

2013

Thera - Atlantis?

Welche soziale Rolle die Frauen im antiken Thera hatten, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, da die Schrift (Linear A) noch nicht entziffert ist aber man kann die Fresco Darstellungen selbst interpretieren. Die führende Rolle der dargestellten Frauen ist dagegen unbestreitbar. 

 

Es gibt einige archäologische und seismologische Beweise dafür, dass der Mythos von Atlantis, in Plato's Kritias und Timeos,  das Thera der Bronzezeit beschreibt. 

 

1700 oder 1600 vuZ hat der warscheinlich größte Vulkanausbruch der menschlichen Geschichte, ein Drittel der Insel im Meer versinken lassen. 1967 hat Spiridon Marinatos gut erhaltene Überreste einer Siedlung - Akrotiri - aus der Bronzezeit ausgegraben und eine Kultur entdeckt, die technisch ihrer Zeit um jahrhundert im voraus war.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Mai

2013

Minoer

Die "Minoer" waren die erste europäische Hochkultur. Der erste Thron Europas wurde hier gefunden. Sie wohnten unter anderem in einer Art von Palästen, z.B. Knossos mit über 1400 Räumen auf 3-4 Stockwerken. Es gab eine zentrale Kanalisationsanlage, Toiletten und eine Art Warmwasserheizung etc. etc. 

 

Die Schrift - Linear A - ist noch nicht entziffert. Man hat sehr viele gut erhaltene Fresken gefunden, die über die Kultur Aufschluß geben. Der Großteil der dargestellten Personen sind Frauen, es scheint Frauen hatten gesellschaftlich wichtige Funktionen.  

mehr lesen 0 Kommentare

So

05

Mai

2013

Sappho

Römische Büste der Sappho, die von einem verlorenen hellenistischen Original im Archäologischen Museum Istanbuls kopiert wurde
Römische Büste der Sappho, die von einem verlorenen hellenistischen Original im Archäologischen Museum Istanbuls kopiert wurde

Sappho  war eine  griechische Dichterin der Antike. Sie gilt als bedeutendste Lyrikerin des klassischen Altertums und gehört zum Kanon der neun Lyriker.

 

Sie lebte in Mytilene auf der Insel Lesbos, einem kulturellen Zentrum des 7. vorchristlichen Jahrhunderts. In ihren Gedichten spielt die erotische Liebe eine wichtige Rolle. 

 

Zwei Jahrhunderte nach ihrem Tod schätzte Platon ihre Lyrik so sehr, dass er Sappho als zehnte Muse bezeichnete.

 

Ihre Lieder sind im Anschluss an ein Scholion zu Martials Epigramm 7,67 seit Domizio Calderino (1474) auf die Liebe Sapphos zu Frauen bezogen worden; von dieser Auffassung schreibt sich die Bezeichnung „lesbische“ oder „sapphische“ Liebe für weibliche Homosexualität her.

 

Die vierzeilige Sapphische Strophe ist nach ihr benannt und geht vermutlich auch auf sie zurück.


mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Apr

2013

Blenda - eine Wikingerin

Blenda ist die Heldin einer schwedischen Legende (Blendasägnen) von Småland. Blenda führte die Landfrauen von Värend in einem Angriff auf eine plündernde dänische Armee und vernichtet die Eindringlinge.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

20

Apr

2013

Hypatia von Alexandria

Hypatia war eine Philosophin und Naturwissenschaftlerin, die im vierten Jahrhundert nach Christus an der damals berühmten Universität von Alexandria, dem Museion, Mathematik, Astronomie und Philosophie lehrte.

 

Sie hat das Astrolabium erfunden, mit dem die Position der Sterne, der Planeten und der Sonne bestimmt werden können.

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

31

Mär

2013

Kyniska

Kyniska aus Sparta war eine Königstochter und gilt als die früheste weibliche Olympiasiegerin.

 

Kyniskas Sieg bei den Olympischen Spielen hatte einen großen Einfluss für andere Frauen auf die altgriechische Welt, vor allem die Lacedaemonians, gewannen später Wagenrennen, wie z.b. Euruleonis, Belistiche, Timareta, Theodota und Cassia. Allerdings wurde keine wie sie, so geehrt für ihre Siege.

Diese spartanische Prinzessin wird bis heute als Symbolfigur des sozialen Aufstieg der Frau eingesetzt.

mehr lesen 0 Kommentare

So

24

Mär

2013

Çatalhöyük

Vor etwa 10000 Jahren beginnt eine neue Zeit für die Menschheit.  Landwirtschaft, die Domestizierung von Tieren und erste gebrannte Keramik, etc. erlauben eine neue Lebensweise.

 

Çatalhöyük ist eine in der heutigen Türkei ausgegrabene Siedlung aus der Jungsteinzeit. Sie liegt auf der Hochebene Anatoliens und hatte um die 10000 Einwohner.  Es war ein kulturelles Zentrum.  Man hat u.a. Klingen, Spiegel und gebrannte Keramik gefunden.

 

Als gesichert gilt, daß Frauen eine zentrale Rolle hatten. Statuen stellen Göttinnen, Priesterinnen oder Regentinnen dar. Zentral ist eine Glaubensvorstellung über die Frau und den Stier. Die Gesellschaft war stark ritualisiert.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Mär

2013

Hatshepsut

Hatschepsut war eine altägyptische Königin (Pharao). Sie wird der 18. Dynastie -  Neues Reich - zugerechnet.

 

Nach ägyptischer Chronologie regierte sie etwa von 1479 bis 1458 v. Chr.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

07

Mär

2013

Merit-Ptah

"Geliebte des Gottes Ptah"  2700 vor unserer Zeit


Merit Ptah war einer der ersten Mediziner im alten Ägypten. Es ist bemerkenswert, daß sie die erste Frau ist, die namentlich in der Geschichte der Medizin bekannt ist und möglicherweise die erstgenannte Frau in der Wissenschaft.


Ihr Bild kann man auf einem Grab in der Nekropole in der Nähe der Stufenpyramide von Sakkara sehen. Ihr Sohn, der ein Hohepriester war, beschrieb sie als " Chefarzt."

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Mär

2013

Nofretete ..... Semenchkare

Nofretete war die Ehefrau des Pharao Echnaton, gleichberechtigt regierten beide Ober- und Unterägypten und nach Echnatons Tod wurde Nofretete zu Pharao Semenchkare. Die Regierungszeit von Echnaton und Nofretete gilt als die größte religiöse Revolution in der Geschichte Ägyptens.

 

Nofretete wurde bekannt durch die Büste aus Kalkstein und Gips, die im Ägyptischen Museum im Nordflügel des Neuen Museums (Museumsinsel) in Berlin ausgestellt ist.

 

Der Name Neferet-iti bedeutet Die Schöne ist gekommen. Sie trägt die Titel Große königliche Gemahlin und Herrin der Beiden Länder, der auf einigen Talatat-Blöcken aus Karnak bezeugt ist.

 

Im Grab des Echnaton erscheint sie als Gebieterin von Ober- und Unterägypten.

mehr lesen 0 Kommentare

So

03

Mär

2013

Venus von Hohle Fels

35.000–40.000 Jahre alte Figur einer Frau. Die weltweit älteste Darstellung eines Menschen.

 

Die Venus vom Hohle Fels ist eine etwa 6 cm hohe, aus Mammut-Elfenbein geschnitzte Venusfigurine, die im September 2008 bei Ausgrabungen in der Karsthöhle Hohler Fels (historisch auch Hohlefels) am Südfuß der Schwäbischen Alb bei Schelklingen entdeckt wurde.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

17

Dez

2012

Agnodike

Agnodike  3. Jahrhundert v. Chr. ist wahrscheinlich die erste Ärztin der Antike, die als Gynäkologin gearbeitet hat.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Dez

2012

Wencheng - Die Weiße Tara

Wencheng hat den Buddhismus nach Tibet gebracht, sie ist Teil der Gründungsgeschichte Tibets.

 

Heute wird sie als weisse Tara, als weiblicher Buddha verehrt.

 

Wencheng war die Tochter des Kaisers Taizong der Tang Dynastie, sie wurde als Friedenspfand mit Songstan Gampo dem ersten Dharma König Tibets verheiratet.   

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

05

Dez

2012

Königin Boudicca

Boudicca war eine britannische Königin und Heerführerin, die in den frühen Jahren der römischen Besetzung Britanniens den Boudicca-Aufstand anführte und die wenn sie gesiegt hätte, das Schicksal Europas verändert hätte.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

29

Nov

2012

Sibylle von Cumae

Eine Sibylle ist eine Prophetin, die im Gegensatz zu anderen göttlich inspirierten Sehern ursprünglich unaufgefordert die Zukunft weissagt. 

 

Seit ca. 700 v.Chr. gab es in Cumae bei Neapel Sibyllen. Sie waren die Autorinnen der Sibyllinischen Bücher. Diese Sibyllinschen Bücher wurden vom römischen Senat bei wichtigen Angelegenheiten regelmäßig um Rat gefragt.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare