Vortrag: Geheimnisvolle Weiblichkeit in der Kykladenkultur der Bronzezeit

 

Die Kykladen-Inseln im ägäischen Meer beherbergten eine der ältesten Kulturen Europas. Ihre einzigartigen Figuren, die "Kykladenidole", wirken mysteriös und ästhetisch anziehend, ja fast vertraut. Vielleicht auch weil Künstler wie Picasso diese 5000 Jahre alten weiblichen Figuren als Vorbild für ihre Kunstwerke nahmen?

Was war das für eine Kultur?

 

Was bedeuteten die Figuren ursprünglich?

 

Was erzählen uns die über 1.600 gefundenen weiblichen Idole aus weißem Marmor über die wichtige Rolle der Frauen in der frühen Bronzezeit?

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0