Venus von Hohle Fels

35.000–40.000 Jahre alte Figur einer Frau. Die weltweit älteste Darstellung eines Menschen.

 

Die Venus vom Hohle Fels ist eine etwa 6 cm hohe, aus Mammut-Elfenbein geschnitzte Venusfigurine, die im September 2008 bei Ausgrabungen in der Karsthöhle Hohler Fels (historisch auch Hohlefels) am Südfuß der Schwäbischen Alb bei Schelklingen entdeckt wurde.

 

 

 

 

Älteste Menschenfigur der Welt gefunden
Die Sensation ist perfekt. Was im Hohlen Fels ausgegraben wurde, ist nicht nur die weltweit älteste
figürliche Darstellung einer Frau, sondern eines Menschen überhaupt. Sie wirft manches über den Haufen.
Henning Petershagen
S_dwestpresse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.9 KB

wann? 35000-40000 v.Chr...............wo? Schwäbische Alb - Deutschland

Karte der Aurignacien-Kultur zwischen 37 000 und 28 000 Jahre v. Chr.
Karte der Aurignacien-Kultur zwischen 37 000 und 28 000 Jahre v. Chr.

Die Schichtenfolge des Aurignacien, in der Fragmente der Venusfigurine gefunden wurden, entspricht naturwissenschaftlich einem kalibrierten Kalenderalter von 35.000–40.000 Jahren. Somit ist die Venus vom Hohlefels die weltweit älteste gesicherte Darstellung eines Menschen.

 

Zwei noch ältere Fundstücke aus Israel bzw. Marokko, die von einigen Archäologen ebenfalls als Venusfigurinen gedeutet wurden (Venus von Berekhat Ram und Venus von Tan-Tan), werden mehrheitlich als Naturspiele gewertet.

 

Das Aurignacien ist die älteste archäologische Kultur des europäischen Jungpaläolithikums, die zugleich mit der Ausbreitung des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) in weiten Teilen West-, Mittel- und Osteuropas in Verbindung steht. 

 

Nach heutigem Wissensstand entspricht dies einem Kalenderalter von mindestens 40.000 bis etwa 31.000 Jahren vor heute. Die nachfolgende archäologische Kultur war das Gravettien.

 

http://aurignacien.de/

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Venus_vom_Hohlefels


Weitere Informationen: Bücher, Filme, Hörbuch, etc.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0